No products in the cart.

reflect stuttgart

Text: Sofia Wilhelm

Alles startete mit der Idee zweier Stuttgarter, die sich bei der gemeinsamen Arbeit hinter dem Tresen entwickelte. Ursprünglich mit dem Traum einer eigenen Gastro, entstand unter dem Namen „Larrys Fashion“ eine nachhaltige Streetwear-Marke. Manchmal kommt es eben anders als gedacht!

Die Gründer Simon Klisch und Jannik Bökle kennen sich, seit sie klein sind. Aufgrund ihres Studiums zogen sie nach Stuttgart und gründeten hier ihre eigene GbR. Von Freunden anfangs ein wenig für ihr Konzept aufgezogen, wurden die Jungs hin und wieder scherzhaft als „Larrys“ bezeichnet. Kurzerhand kam der Begriff daraufhin auch bei der Namensfindung der neuen Marke zum Einsatz – Larrys war geboren.

Die ursprüngliche Idee: eine eigene Bar bzw. ein Café in einem erweiterten Konzept. Der Fokus sollte hierbei darauf liegen, auch regionale Produkte zu vertreiben und Künstler:innen aus der Nähe zu unterstützen. So sollten sozusagen ein Space zum Genießen und Verweilen für Besucher:innen sowie eine Plattform für Kunst entstehen.

Die Idee kam zwar an sich gut an, doch Corona machte den beiden vorerst einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen starteten Simon und Jannik ihr Business also erst einmal mit einer eigenen regionalen Klamotten-Kollektion mit möglichst nachhaltig gestalteter Lieferkette. Mit seiner Mode setzt das Duo auf lässigen Streetstyle mit coolen Prints, die allesamt online erhältlich sind.

Auf den Pullovern, Socken und Shirts findet man zum Beispiel aufgedruckte Pizza Pieces, Wein-Embleme und kleine Schriftzüge wie „sunday APERITIVO club“ oder „schorliéren“ – ganz unsichtbar bleibt der Gastro-Hintergrund also nicht! Das ursprüngliche Konzept sei momentan auf Eis gelegt, sagt Jannik Bökle – es stehe aber weiterhin für die Zukunft im Raum.

Posted by